Faith No More Live 2012

Faith No More „Sol Invictus“

Faith No More - Sol InvictusDas wird ein großartiger Freitag, der Sommer ist gerettet: Faith No Mores neues Album „Sol Invictus“ kommt am 15. Mai 2015 in die Läden. Das erste Album seit „Album of the year“ vor 18 Jahren. Ich will nicht sagen, dass sich das Warten gelohnt hat, denn ich möchte nicht noch einmal 18 Jahre auf das nächste Album warten. Aber „Sol Invictus“ wird fantastisch. Phänomenal. Mein persönliches Album of the year. Woher ich das weiß? Seit heute kann man bei NPR Music First Listen alle Lieder kostenlos vorab anhören (seit Veröffentlichung des Albums ist hier nur noch eine Rezension zu finden).

In knackigen 39 Minuten bringen Faith No More auf den Punkt, was all die 18 langen Jahre davor gefehlt hat. Songs so schreiben können nur Patton, Bottum, Bordin, Gould und Hudson. Natürlich schmerzt es mich als sehr alten Fan (in jeder Hinsicht), dass Jim Martin nicht dabei ist. Aber Jon Hudson ist ein sehr guter Gitarrist, der perfekt zum Faith No More-Sound passt. Ein interessantes Interview mit ihm gibt es übrigens im Gearphoria-Magazin: http://gearphoria.com/e-mag/v3n4/. Hier spricht er ausführlich darüber, mit welchen Gitarren, Verstärkern und Effekten er seinen Sound hinbekommt. Überraschendes Detail am Rande: Auch hier kam im Studio teilweise der mittlerweile allgegenwärtige Kemper Profiling Amp zum Einsatz. Und das Ergebnis klingt einfach großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.