AKG C4500 BC Schräg

AKG C4500 BC Mikrofon Test

Das AKG C4500 BC ist ein professionelles Großmembran-Kondensatormikrofon, das sowohl im Radiostudio als auch vor einem lauten Verstärker überzeugt. Es hat einige Features, die es zum idealen Sprechermikrofon machen. Der Nahbesprechungseffekt ist sehr gering, d. h. Sprache klingt konstant gleich, auch wenn der Sprecher sich vor dem Mikrofon bewegt. Durch die nierenförmige Richtcharakteristik wird seitlich einfallender Schall und Nebengeräusche ausgeblendet. Man hört nur das, was man auch hören will. AKG C4500 BC frei

Das AKG C4500 BC ist unempfindlich gegen elektrostatische und magnetische Einstreuungen von benachbarten Geräten. Dadurch kann man es auch problemlos in der Nähe von Monitoren oder Lautsprechern benutzen. Selbst sehr laute Signale bis 155 dB (!) werden ohne Übersteuerung verarbeitet. Dadurch ist auch die Abnahme eines lauten Gitarrenverstärkers, Bass-Drum oder Snare mit präzisem Klang möglich. Sprecher wissen zu schätzen, dass das Mikrofon von vorne besprochen wird. Dadurch wird das Sichtfeld nicht verdeckt und Textvorlagen und Bildschirme lassen sich einfacher ablesen, wenn das Mikrofon nicht im Weg ist.

Direkt am Mikrofon lassen sich -20 dB Absenkung schalten, um auch mit extrem hohem Schalldruck arbeiten zu können. Außerdem gibt es eine schaltbare Absenkung der Bass-Frequenzen (6 dB/Oktave) ab 120 Hz. Das ganze Mikrofon ist vertrauenserweckende 450 g schwer und hat ein robustes Metallgehäuse. Ein spezieller zweilagiger Poppschutz ist bereits eingebaut. Das Mikrofon wird in einem stabilen Koffer geliefert und kommt mit passender Spinne, Windschutz und Anleitung.

AKG C4500 BC KofferAls Sprechermikrofone habe ich mittlerweile schon einige getestet: Das Røde NT1-A, das Røde Procaster, das Electro Voice RE320 und das AKG C4500 BC. Natürlich kann man schlecht dynamische und Kondensator-Großmembran-Mikrofonen direkt miteinander vergleichen. Aber nachdem ich auch im Rundfunkstudio bereits mit dem AKG C4500 BC gearbeitet habe, hat mich der warme und dennoch klare Klang dieses Mikros überzeugt. Dünne Stimmen klingen voller, Stimmen mit mehr Volumen werden authentisch wiedergegeben.

FAZIT
Wer ein unkompliziertes Mikrofon für Sprecher, Podcaster, Rundfunk oder laute Instrumente sucht, sollte sich unbedingt auch mal das AKG C4500 BC anschauen. Es hat vielleicht nicht das Renommee mancher Studioklassiker. Dafür liefert es professionelle Qualität und qualitativ hochwertigen Klang zu einem äußerst fairen Preis. Mein AKG C4500 BC war noch eines der champagner-silbernen Modelle, die in Österreich hergestellt wurden. Auf dem Gebrauchtmarkt sind diese immer wieder mal preiswert zu bekommen. Wer eines findet, sollte also zuschlagen. Ansonsten gibt es den Nachfolger in schwarz natürlich auch neu zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.