Jet City JCA22H Front

Jet City JCA22H – der Soldano des kleinen Mannes

Von Jet City hatte ich schon gehört, aber sie nie richtig beachtet. Zu Unrecht, wie sich herausstellen sollte. In letzter Zeit bin ich häufiger auf den JCA22H im Internet gestoßen und dann wollte ich es wissen: Wie gut ist ein Verstärker von Mike Soldano für 250 Euro? Soviel kosten bei anderen Herstellern Overdrive-Pedale und hier gibt es – dank made in China – einen richtigen Vollröhrenverstärker mit 20 Watt von einem der weltweit bekanntesten Amp-Designer.

AUFBAU/BEDIENUNG

Der Verstärker ist sehr übersichtlich aufgebaut und lässt sich ganz einfach und logisch bedienen: Zwei Kanäle mit jweils eigenem Preamp Gain und Mastervolume, 3-Band Klangregelung, Presence, fertig. Mehr braucht man nicht, wenn der Verstärker gut klingt. Und das tut er.

SOUND
Jet City JCA22H mit BoxDer Crunch-Kanal macht seinem Namen alle Ehre. Wenn man das Preamp-Gain bei 2 lässt bleibt er auch Clean, aber wie ein Fender Blackface klingt er nie. Eher leicht angezerrt und etwas rauh, Blues statt Funk, aber das macht er sehr charmant. Im Overdrive-Kanal geht dann die Sonne auf: Diesen Ton bekommt man nur von Soldano! Sehr feiner aufgelöster High-Gain mit einem exzellent gleichmäßigen Regelweg.

Von Crunch bis Vollbedienung kann der JCA22H einfach alles und klingt dabei immer harmonisch mit vielen Obertönen. Man hört man das Marshall-Erbe des Verstärkers: Er klingt wie ein perfekt getunter Hot-Rod JCM800. Im direkten Vergleich mit einem JVM205H (entwickelt als eine vielseitig moderne Version eines 2203) an einer Marshall 4×12″er klingt der Marshall rauhbeiniger, ungehobelter und drückender im Bass. Der Jet City dagegen hat eine ähnliche Klangstruktur aber er löst feiner auf. Irgendwie klingt er wie die elegante HiFi-Variante eines Marshalls. Oder wie ein Kollege es formulierte: „Soldano ist ein Mesa/Boogie im Abendkleid“ ?

Das ist zu 90% der Soldano-Sound, den man aus den frühen 90ern kennt: Steve Vai, Eddie Van Halen, Nuno Bettencourt, Mark Knopfler, Gary Moore, Steve Lukather…

QUALITÄT

Bei älteren Modellen des JCA22H gab es wohl Probleme mit dem röhrengetriebenen Effektloop. Mittlerweile gab es wohl eine Änderung in der Konstruktion. Bei meinem Modell funktioniert alles bestens: Strymon Mobius, Strymon Blue Sky und tc Flashback klingen super im Effektweg. Die Verarbeitung ist gut, alles sitzt fest und macht einen vertrauenswürdigen Eindruck. Ich glaube, sonst hätte Herr Soldano auch nicht seinen Namen dafür hergegeben. Im Internet kursieren übrigens noch Tuning-Tipps für den Soldano Depth-Mod und ein interessanter Klangvergleich zum großen Soldano-Original (Tone King bei YouTube).

FAZIT

Der JCA22H ist ein unglaublich gut klingender kleiner Boutique-Amp von der China-Stange. 20 Watt Leistung reichen zum Spielen für zu Hause und kleine Gigs locker aus. Dabei klingt der Amp auch im Schlafzimmer gut, Lautstärke und Gain lassen sich sehr genau dosieren.
Mehr Soldano zum kleinen Preis geht einfach nicht – der JCA22H hat ein fantastisches Preis-Leistungsverhältnis. Geheimtipp!

NACHTRAG 2015

Jet City JCA22H Rückseite ModDie Flitterwochen sind vorbei und der JCA22H ist immer noch ein erstklassiger Röhrenverstärker. Andere Amps kamen und gingen, aber was Jet City zu dem Preis bietet ist einfach unschlagbar. Nach einem Jahr hat mich interessiert, was noch für Sounds in der Wunderkiste stecken und ich habe das Topteil mit Clean-Mod (cleaner Sound statt Crunch in Kanal 1), Depth-Mod (Regler für mehr Bass-Schub, wie Resonance-Regler anderer Amps) und komplett neuen JJ-Röhren tunen lassen. Was soll ich sagen: Jetzt glänzt er so richtig!
Es lohnt sich, in gute Markenröhren zu investieren. Der Crunch-Kanal kann jetzt richtig Clean, neigt aber zum Übersprechen, wenn Gain von Kanal 2 über 12 steht. Ab 1 Uhr Gain in Kanal 2 klingt je nach Tonabnehmer ein leichte Verzerrung im Clean durch (deswegen war er wohl auch als Crunch-Kanal konzipiert). Wer möchte, kann aber auch genau diesen Effekt für seinen Sound nutzen. Voodoo Lab verkauft das als besonderes Feature in seinem Sparkle Drive. Dank des Depth-Mods kann der JCA22H jetzt auch mit den Großen mitspielen und kann auch bei Zimmerlautstärke über eine 2×12″ bassig knurren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.